Jede schwierige Situation, die du jetzt meisterst, bleibt dir in der Zukunft erspart.

Dalai Lama

 

 

MEDIATION eine gute Möglichkeit, Konflikte zu lösen

  • Mediation – was ist das?

Die Mediation ist ein Verfahren zur Vermittlung in Konflikten durch einen neutralen Dritten, dem Mediator.

Dabei handelt es sich um eine Methode der gewaltfreien Konfliktbearbeitung.

Ich unterstütze Sie dabei, wieder dialogfähig zu werden und ihren Konflikt beizulegen.

Dabei sollen sie eigenverantwortlich passende Lösungen finden, mit denen alle einverstanden sind, sogenannte Win-win-Lösungen ohne Verlierer.

Dies gelingt unter anderem dadurch, eigene Wünsche und Bedürfnisse, die dem Konflikt zugrunde liegen, mithilfe von mir zu erkennen und zu artikulieren. Ausgangspunkt ist die Erkenntnis, dass Konfliktpartner fähig sind, die für sie akzeptable Lösung gemeinsam zu finden.

Im Rahmen der Mediation werden zentrale Bedürfnisse, wie Allparteilichkeit und Vertraulichkeit, den Parteien garantiert.

Mediation ist vornehmlich eine verbale Methode. Das bedeutet, dass das Sich-Mitteilen (Fakten und Gefühle) und das gegenseitige Zuhören eine wichtige Rolle spielen.

Durch aktive Einbeziehung der Konfliktparteien in die Gestaltung der Lösung, wird die Akzeptanz für das ausgearbeitete Ergebnis gestärkt. Die Möglichkeit im Rahmen der Mediation freiwillig und selbstverantwortlich das Ergebnis mit zu gestalten, ist die Basis für die nachhaltige Tragfähigkeit des Mediationsergebnisses.

Eine konstruktive Atmosphäre entsteht, in der eine für alle Seiten stimmige Vereinbarung gefunden werden kann.

 

Die Kraft des gelösten Konfliktes als Antrieb für die Zukunft!

 

Manchmal gerät man im Leben in einen Konflikt und kann ihn mit seinen eigenen Möglichkeiten nicht lösen. Häufig geht man der anderen Konfliktpartei dann aus dem Weg, ohne den Konflikt gelöst zu haben. In solchen Fällen kann eine Mediation hilfreich sein.

 

  • Die besonderen Merkmale der Mediation sind:

 

Vermittlung durch einen neutralen Dritten

Freiwilligkeit

Anwesenheit aller Konfliktparteien

Eigenverantwortung der Konfliktparteien

selbstständige und individuelle Lösungsfindung der Beteiligten

Ergebnisoffenheit

Außergerichtliches und informelles

(nicht offizielles) Verfahren

Vertraulichkeit

Selbstbestimmung

 

Um die Konfliktparteien (wieder) ins Gespräch zu bekommen, verfüge ich als Mediatorin über spezielle „Werkzeuge“, Kenntnisse und Techniken der Kommunikation und Konfliktbehandlung.

 

Mit diesen strukturiere und leite ich das Mediationsverfahren.

 

Besonders hilfreich und unterstützend ist die Mediation bei Konflikten im privaten oder beruflichen Umfeld, in denen den Konfliktparteien an einem zukünftigen friedlichen Miteinander gelegen ist:

 

in Familienstreitigkeiten

bei Nachbarn und Mitbewohnern

unter Arbeitskollegen oder Schülern oder

bei Paaren in Trennung

 

Ebenso auch in öffentlichen Bereichen

 

in Organisationen, Behörden und Unternehmen

zwischen Bürgerinitiativen und Gemeinden

in Sozial-, Gesundheits- und Bildungseinrichtungen

in Gruppen, Vereinen, Teams oder

in der nationalen oder internationalen Politik

  

Hier ist die Mediation oft das geeignete Mittel, um eine weitere Verhärtung der Fronten zu vermeiden und den Konflikt auf friedliche Weise zu lösen.

 

  • Meine Rolle als Mediatorin

 

Als Mediatorin achte ich auf die Einhaltung der Kommunikationsregeln. Ich bin dafür verantwortlich, dass das Sich Mitteilen und Zuhören in der richtigen Weise geschieht und die wesentlichen Konfliktthemen herausgearbeitet werden. Ich übernehme diese Aufgabe - ohne dabei Vorschläge zu machen, Verurteilungen auszusprechen oder Partei zu ergreifen.

In meiner Rolle als Mediator ist für mich der Schutz der Medianten von zentraler Bedeutung. Nur wer freiwillig und selbstverantwortlich die Lösung mitgestaltet, wird deren Regeln und Konsequenzen später mittragen.

 

Durch gemeinsam getroffene Vereinbarungen zum Ablauf des Mediationsverfahrens kann jederzeit auf individuelle Bedürfnisse eingegangen werden.

 

Ich bin als Mediatorin nicht selbst in den Konflikt involviert (neutral), bevorzuge keine Seite (unparteiisch), sondern stehe auf beiden Seiten (allparteilich).

 

Wichtig ist mir zudem eine Akzeptanz aller Beteiligten und Vertraulichkeit.

  

  • Ziele

 

Das Ziel der Mediation ist die einvernehmliche, außergerichtliche Lösung eines Konfliktes – möglichst durch den wechselseitigen Austausch über die Konflikthintergründe und mit einer verbindlichen, in die Zukunft weisenden Vereinbarung der Teilnehmer. Im Unterschied zu einem Gerichtsverfahren sollen im Rahmen einer Mediation beide Konfliktparteien gewinnen – anzustreben ist ein Win-win-Ergebnis.

 

 

Kosten:

  • 50 EUR / 60 Min. jede weiteren 15 Min. 10 EUR